Watchlist

no items on watchlist

Save the date:

Cologne Fine Art & Design

21. - 24.11.2019

Stand B 046

Ein Höhepunkt unseres Messestandes ist das große, prachtvolle Blumenstillleben von Peter August Böckstiegel (1889-1951) „Callas, Narzissen und Amaryllis“, entstanden 1930, im originalen Künstlerrahmen. Daneben findet man expressive Bronzeskulpturen von Otto Pankok (1893-1966). Ein sommerlich leichtes, laszives Damenporträt von Edward Cucuel (1875-1954) schlägt die Brücke zum impressionistischen Stil.

Mit unserer Farbwahrnehmung spielen streng geometrisch komponierte Farbserigraphien des langjährigen Bauhaus-Lehrers Josef Albers (1888-1976). Mehrere Spiegelobjekte des Krefelder Künstlers Adolf Luther (1912-1990) überraschen den Betrachter mit ungewöhnlichen Reflexionen. Der ZERO-Künstler Günther Uecker (geb. 1930) ist neben seinen Mappenwerken „Graphein“ und „Huldigung an Hafez“ mit einem tropfenförmigen Nagelobjekt von 1970 und einem weiteren, sehr ungewöhnlichen, frühen Unikat vertreten.

Die Abstraktion in der deutschen Nachkriegszeit repräsentieren mehrere Gouachen Emil Schumachers (1912-1999) und ein Gemälde von Walter Stöhrer (1937-2000).

Von Norbert Tadeusz (1940-2011) sind halsbrecherische Palio-Szenen und bizarre Schwertlilien aus der für seine Gemälde typischen Vogelperspektive zu sehen.

Ein großformatiges Ölgemälde von Matthias Weischer (geb. 1973), einem Hauptvertreter der "Neuen Leipziger Schule“, schließt den Bogen zur figurativen Gegenwartskunst.

Wir freuen uns darauf, Sie auf unserem Stand (Halle 11.2 Stand B-046) zu begrüßen!